Exkursion zur Fa. Hödlmayr International

Am 25.04.2018 sind wir um 07.30 Uhr mit dem Bus von der TFBS für Handel & Büro in Innsbruck nach Oberösterreich gefahren.

Die Busfahrt verlief gut und wir hatten keinen Stau. Die erste Pause machten wir in Oberösterreich. Nach der Pause sind wir pünktlich wieder losgefahren und sind nach ca. 40 Minuten bei der Firma Hödelmayr International in Schwertberg angekommen. Dort wurden sehr nett empfangen und uns wurde sehr viel gezeigt. Im Obergeschoss der Firma haben eine Sicherheitsweste erhalten und uns wurde leider auch erklärt das wir das Handy nicht benutzen dürfen. In der heutigen Zeit von Datenschutz und Industriespionage aber natürlich verständlich.

Es gab mehrere Werkstätten wo die Autos umgebaut, nachgebessert und schlussendlich auch für den Versand vorbereiten wurden. Nicht nur Autos haben sie in diesem Betrieb, sondern auch Traktoren, LKWs und verschiedene militärische Fahrzeuge. Besonders beeindruckt hat uns die Größe der Firma und in diesem Zuge auch die damit verbundene Logistik. Diese Führung war für viele von uns aber auch deswegen sehr interessant, weil wir viele Autos gesehen haben die noch nicht auf dem Markt sind.

Zum Schluss haben wir uns noch einen Kurzfilm angesehen und wir durften den zwei jungen Männern die in dieser Firma arbeiten viele Fragen stellen. Am besten hat uns aber der Simulator gefallen, in dem man die Beladung eines LKW’s mit Fahrzeugen simulieren konnte, was nicht allen von uns ganz leicht gefallen ist.

 

Nach der Führung sind wir dann mit unserem Bus zur Unterkunft in Linz gefahren. In der Jugendherberge Linz haben wir unsere Zimmer bezogen und sind dann zusammen mit unseren Lehrpersonen in die Stadt gewandert. Dort haben wir uns die Linzer Altstadt und einige Sehenswürdigkeiten angesehen, bevor wir den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen ausklingen ließen.

Wir möchten uns bei der Fa. Hödelmayr Internation für den einmaligen und unvergesslichen Einblick in die Auto-Transportlogistik bedanken. Ebenfalls bedanken möchte wir uns bei der WKO-Tirol, besonders bei Herrn David Narr, für die finanzielle Unterstützung ohne der dieser Ausflug nicht möglich gewesen wäre.

Christina Engl
(1EX-KFZ,1E8-KFZ)