Website-Login ber das Portal Tirol

Camping &Outdoor am Plansee

Von 5.6. auf 6.6. waren wir im Rahmen des Zusatztages Sport am Plansee. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1E3 und 1E6 trafen sich am Reuttener Bahnhof und fuhren zusammen mit den Schülerinnen und Schülern anderer Tiroler Berufsschulen mit dem Bus zum Plansee. Dort warteten die Vertreter der Firmen Vaude und Lowa und zeigten uns Ihre Produkte.

Nach der Ankunft schlugen wir unsere Zelte auf und gingen alle gemeinsam Mittagessen. Danach erklärte der Vaude- Vetreter uns etwas Spannendes über Zelte und deren Eigenschaften. Nach dem Vortrag ging die „Mannschaft“ zum Plansee und sprang ins kalte Wasser. Am Abend spielten wir einige Spiele gemeinsam. Ab 18:00 hatten wir Freizeit und „chillten“ noch miteinander. Am nächsten Morgen zeigte und erklärte uns der Lowa –Vertreter alle Schuhe angefangen bei Straßenschuhen bis zu Hochalpin-Modellen. Später aßen wir noch hausgemachte Burger zu Mittag und reisten dann ab.

Wir möchten uns recht herzlich bei dem ganzen Camping-Seespitz-Team, den Lehrern und Vertretern bedanken, es hat sehr viel Spaß gemacht.
Die 1E3 & 1E6 2018

 

 

Exkursion zur Fa. Hödlmayr International

Am 25.04.2018 sind wir um 07.30 Uhr mit dem Bus von der TFBS für Handel & Büro in Innsbruck nach Oberösterreich gefahren.

Die Busfahrt verlief gut und wir hatten keinen Stau. Die erste Pause machten wir in Oberösterreich. Nach der Pause sind wir pünktlich wieder losgefahren und sind nach ca. 40 Minuten bei der Firma Hödelmayr International in Schwertberg angekommen. Dort wurden sehr nett empfangen und uns wurde sehr viel gezeigt. Im Obergeschoss der Firma haben eine Sicherheitsweste erhalten und uns wurde leider auch erklärt das wir das Handy nicht benutzen dürfen. In der heutigen Zeit von Datenschutz und Industriespionage aber natürlich verständlich.

Es gab mehrere Werkstätten wo die Autos umgebaut, nachgebessert und schlussendlich auch für den Versand vorbereiten wurden. Nicht nur Autos haben sie in diesem Betrieb, sondern auch Traktoren, LKWs und verschiedene militärische Fahrzeuge. Besonders beeindruckt hat uns die Größe der Firma und in diesem Zuge auch die damit verbundene Logistik. Diese Führung war für viele von uns aber auch deswegen sehr interessant, weil wir viele Autos gesehen haben die noch nicht auf dem Markt sind.

Zum Schluss haben wir uns noch einen Kurzfilm angesehen und wir durften den zwei jungen Männern die in dieser Firma arbeiten viele Fragen stellen. Am besten hat uns aber der Simulator gefallen, in dem man die Beladung eines LKW’s mit Fahrzeugen simulieren konnte, was nicht allen von uns ganz leicht gefallen ist.

 

Tolle Leistungen der Teilnehmer/innen beim Verkaufswettbewerb 2018

Tolle Leistungen boten auch in diesem Schuljahr wieder die Teilnehmer/innen des Verkaufswettbewerbs der Tiroler Wirtschaftskammer. Alle dritten Klassen aus dem Lehrberuf Einzelhandel haben an der schulinternen Ausscheidung 2018 teilgenommen. Nach der Ermittlung der Gruppensieger im Rahmen des WSVP-Unterrichts erfolgten im Mai die Tagesausscheidungen.

Insgesamt sieben Schülerinnen und Schüler konnten sich dabei für die Schulausscheidung am 4. Juni 2018 qualifizieren. Eine externe Jury, bestehend aus Vertretern der Wirtschaftskammer (Carmen Gstrein, Organisatorin des Landesverkaufswettbewerbes) und der AK (Vera Lochmann, Jugendabteilung), Lehrberechtigten der Firmen Ikea (Lisa Garbiel, Human Resources) und MPreis (Thomas Schrott, Personalentwicklung) sowie unserem Schuldirektor Herbert Unterlechner, beurteilte dabei die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Am Ende setzten sich Duygu Balci (3E7), David Zozin (3E3), Johann Brandl (3E5) sowie Mario Walkam (3E7) durch und eroberten den Titel eines Schulsiegers bzw. einer Schulsiegerin. Damit dürfen diese vier Schülerinnen und Schüler auch beim Tiroler Landes-Verkaufswettbewerb am 22. Juni 2018 im DEZ in Innsbruck teilnehmen. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! Als weitere Tagessieger wurden Michael Wieser (3E1), Magdalena Tanzer (3E2) und Rafael Heiß von der Tiroler Wirtschaftskammer ausgezeichnet.

Der PKA-Wettbewerb 2018 ist entschieden...

Am 6. Juni fand der PKA-Wettbewerb des Apothekerverbandes an unserer Schule statt. Knisternde Spannung lag von Anfang an in der Luft. Der Wettbewerb wurde in drei Kategorien ausgetragen: Labor, Deko und Verkaufsgespräch. Über 40 Teilnehmer/innen traten an.

Gesamtsiegerin wurde Eva Bachmann, den zweiten Platz erreichte Samantha Oberhofer, dritte wurde Laura Walch.

Der beste im Labor war Matias Bahamondes Gutierrez; die beste Dekoration lieferte Melanie Daxauer und das beste Beratungsgespräch kam von Eva Bachmann.

WIR GRATULIEREN zu den tollen Leistungen!

 

 

 

 

Zu Besuch bei der Fa. RÖFIX


Am 18.04.2018 waren wir, die Schülerinnen und Schüler der 1Bau1 zu Besuch bei der Firma Röfix in Zirl. Die Anreise nach Zirl mit öffentlichen Verkehrsmitteln gestaltete sich sich zum Teil abenteuerlich, aber nachdem alle wohlbehalten angekommen waren, sahen wir voller Spannung einem interessanten Nachmittag bei der Firma Röfix entgegen.

Nach einer kurzen Einführung in die Firmenwelt von Röfix besichtigten wir das erstaunlich große Werk, in dem zahlreiche Produkte, die wir in unseren Lehrbetrieben verkaufen, hergestellt werden. Besonders die Abfüllanlage für Zement-, Kalk-, und Gipsputze hat uns  beeindruckt. Die anschließende Präsentation der am häufigsten verkauften Produkte und deren korrekte Anwendung ist uns künftig eine wertvolle Information im Verkaufsalltag. Die Größe des Sortiments an Innen- und Außenputzen hat uns überrascht und  beeindruckt.

Nochmals ein herzliches Dankeschön für den tollen Nachmittag an das Team von Röfix.

Die 1Bau1 2018

 

 

Elektrohändler/innen besuchten Kühlgeräte-Hersteller Liebherr und Weltmarktführer EGO in Osttirol


Eine beeindruckende Exkursion erlebten vor kurzem die Tiroler Elektrohändlerinnen und -Händler im ersten und zweiten Lehrjahr. Sie bekamen die Möglichkeit die Werke von zwei führenden Herstellern im Elektro-Geräte-Bereich zu besichtigen.

Mit 1.300 Mitarbeitern ist das Liebherr-Werk in Lienz einer der größten Arbeitgeber in Tirol. Pro Jahr werden dort tausende hochwertige Kühlgeräte hergestellt. Neben Gerfiertruhen werden in Lienz vor allem Kühlgeräte zum Kühlen von Getränken gebaut. Besonders stark dabei ist der Zuwachs an hochwertigen Weinkühlschränken für private Haushalte und die Gastronomie. Vor einem Rundgang durch das riesige Werksgelände bekamen die Elektrohändlerinnen und -Händler eine Verkaufsschulung und Einführung in die Welt der Kühlgeräte.

Die dabei gewonnenen Informationen können sie nun im beruflichen Alltag im Kundengespräch anwenden. Besonders interessant war auch der Ausblick in die Zukunft dieser Elektro-Geräte. Dabei stehen neben der Energie-Effizienz vor allem die Themen Vernetzung und individuelle Gestaltung des Kühlgerätes im Vordergrund.

 


Toller Erfolg für Markus Weinold!


Sieg beim Landeswettbewerb "Politische Bildung"!

Kurz vor den Osterferien fand der jährliche Landeswettbewerb für „Politische Bildung“ statt. Unsere Schule wurde durch Markus Weinold aus der 1B4, der die interne Schulentscheidung gewonnen hat, vertreten.

Bei der Landesausscheidung konnte sich Markus gegen alle Vertreter der Tiroler Fachberufsschulen durchsetzen. Mit dieser beeindruckenden Leistung hat sich Markus für den bundesweiten Wettbewerb in Graz qualifiziert. Dazu gratulieren wir ihm und seinem Lehrer Christoph Lintner (Foto) recht herzlich und wünschen Markus alles Gute für den weiteren Wettbewerb.

 

Exkursion ins „Gwandhaus“

Das GÖSSL GWANDHAUS - Faszination aus Handwerk und anspruchsvoller Eleganz, der wir gerne erliegen.

"Das GWANDHAUS steht in der Tradition der großen Tuchhäuser Europas und hat sich ganz der Tracht und ihrer Verwandlung im Heute verschrieben. Dieses Haus lebt Handwerk und lässt Sie daran teilhaben. Von der Geburtsstunde im Atelier über die Anprobe bis zum Erwerb Ihres individuellen Gössl-Gwands."

Wir, die Klassen 3E6 und 3E7, waren am 2. März 2018 in Salzburg im Gwandhaus Gössl.

Der Ausflug begann  pünktlich um 08:00 Uhr vor der Schule. Jeder war motiviert und neugierig, was uns im Gwandhaus erwarten würde. Dort empfang uns Herr Roider, der uns durch das Haus führte.
 
Herr Roider zeigte uns die Schneiderei, die Trachtenmode der verschiedenen Abteilungen - Damen, Herren, Kinder und die Hochzeitsmode.

Wir brezeln für einen guten Zweck

An unserem heutigen Zusatztag haben wir, die Mischgruppe der 1E1 und 1E2, Brezeln für einen guten Zweck gebacken. Die Idee dahinter war, dass wir junge Mädchen und Frauen bei Präventionsmaßnahmen gegen häusliche und sexuelle Gewalt unterstützen. Mit dieser Aktion können wir insgesamt € 200,- spenden.

An dieser Stelle ein Danke an die Klassen 2P1 und 2B3 für die Übernahme des Brezenverkaufs. Mit dieser Aktion wollten wir beweisen, dass auch mit wenig Arbeitsaufwand, guten Willen, Motivation und solidarischen Schülerinnen und Schülern der gesamten Schule ein Zeichen gesetzt werden kann. Danke…

Kira, 1E2

 

 

 

Stromerzeugung direkt im Kraftwerk erleben

Das Thema Strom und Stromherstellung vertieften die Lehrlinge aus den Bereichen Elektro- und Telekommunikationshandel mit je einem Besuch im Kraftwerk Jenbach. Das Wasserkraftwerk war das erste Kraftwerk der TIWAG in Tirol und ist ein wichtiger Stromerzeuger für viele Haushalte und Unternehmen.

Die Lehrlinge unserer Schule lernten dort, dass das Kraftwerk in Jenbach auch über Tirols Grenzen hinaus einen wichtigen Beitrag zur Stabilität des europäischen Stromnetzes liefert. Als Speicherkraftwerk liefern die Turbinen in Jenbach genau dann Strom, wenn er am dringensten gebraucht wird. Bei den Exkursionen sahen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 1EX-EL und 1EX-TK live jene Technik, die sie davor im Unterricht kennen gelernt haben.

Neben der Stromerzeugung aus Wasserkraft konnte auch der Solarpark besichtigt werden, den die TIWAG am Gelände des Kraftwerkes betreibt.

 

 

 

Ostereier verzieren für den guten Zweck

Wir, die Klasse 3B5, haben uns dazu entschlossen ein Sozialprojekt in unserem Abschlussjahr zu starten. Wir verzierten hierfür gesponserte Eier mit verschiedenen Techniken wie z.B. Bekleben mit Seidenpapier und Servietten, Bemalen mit Wasserfarben, Wachsverzierungen sowie Einfärben mit Eierfarben. Anschließend stellen wir die Eier in unseren Betrieben zum Verzehr auf. Mit den Einnahmen unterstützen wir die Tier-Tafel Tirol.

Sabrina Peskoller | Katrin Erhart | 3B5

 

 

 

 

 

 

"Mehr Kopf als Tuch" - Gedanken einer Schülerin zu einer Buchpräsentation

Ein Buch über die Vielfalt muslimischer Frauen und wie sie in Österreich und Deutschland ihre Umwelt erleben.

Die Mitautorin, AMANI ABUZAHRA, M.A., geb. 1983 in Amstetten, studierte Philosophie an der Universität Wien sowie Intercultural Studies an der Universität Salzburg. Sie ist Dozentin der Philosophie sowie Interkulturellen Pädagogik und lehrt an der Kirchlich-Pädagogischen Hochschule Wien/Krems. Vortrags- und Forschungstätigkeit über den Islam, der Partizipation von MuslimInnen, Identitätskonstruktionen sowie Inter- bzw. Transkulturalität.*
 
 
Gedanken einer Schülerin
 
Der Titel des Buches ließ schon erahnen, welcher Inhalt darin zu lesen ist. Die Autorin ... erzählte aber weniger von ihrem Schriftwerk, als vielmehr über die Thematik des Kopftuches an sich bzw. die Problematik der Menschen im Umgang mit dieser Kopfbedeckung. Mit Selbstsicherheit, aber vor allem mit Begeisterung, teilte Sie uns sehr viel von Ihrem eigenen Erfahrungen mit. Die anschließende Diskussionsrunde rundete den Vortrag nochmals ab und gab die Möglichkeit Fragen aus erster Hand beantwortet zu bekommen, bot aber auch Platz sich selbst Fragen wie "Wohin gehöre ich?" oder "Was ist mir wichtig?" zu stellen. Alles in allem brachte der Vortrag einen spannenden Einblick in eine "fremde" Religion.
 
Sabrina Rainer, 3PV1
 
 
 

Telekommunikationshändler besuchten Tiroler High-Tech-Unternehmen besi und aqipa


Vor kurzem besuchte die Klasse 2EX_TK die Firma Besi, ehemals Datacon (Foto). Die Firma baut und entwickelt am Standort Radfeld Maschinen und Roboter für die Halbleiterindustrie. Der Fokus am Standort Radfeld liegt auf der Forschung, Entwicklung und dem Kleinserienbau.

Die eigentliche Fertigung der Maschinen findet in Übersee statt. Mit den Besi-Robotern arbeiten unter anderem auch Firmen aus dem Telekommunikations-Bereich. Den Schülerinnen und Schülern wurde ein Portfolio des Unternehmens präsentiert und die Lehrlinge der Firma stellten uns ihre Aufgaben innerhalb der Firma vor, die im Bereich IT und Software-Entwicklung liegen.
Nach der sehr informativen Präsentation wurden die Schülerinnen und Schüler in die Abteilung für den Test von neuen Maschinen geführt.
Dort erhielten sie einen detaillierten und sehr technischen Einblick in das Innenleben der Maschinen.
Nach einer stärkenden Mittagspause ging es nach Kundl zur Firma Aqipa.

 

 

#fftnbs: Schü_lerinnen schreiben Filmrezensionen

"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles, was ich sage, alles was ich mache, der Name jedes Gesprächspartners, jeder Ausdruck von Kreativität, Liebe oder Freundschaft aufgezeichnet wird." 
[Edward Josef Snowden]

Von Luca | Betriebslogistik

Sind die Vereinigten Staaten das großartigste Lande der Welt?“ Gleich zwei Mal muss Edward Snowden gespielt von Joseph Gordon-Levitt diese Frage bei Lügendetektortests im Film beantworten und sein „Ja“ wird dabei nicht in Zweifel gezogen. Im Zeitraum vom 1. – 6. Juni 2013 gab der Whistleblower und ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden in einem Hotelzimmer in Hong Kong an die Reporter des Guardians Glenn Greenwald sowie an die Dokumentarfilmerin Laura Poitras alle nötigen Details über die darauf folgende NSA-Affäre.

Berlin Fashion Week – Wir waren dabei!

Von 16. bis 19. Januar 2018 fand die alljährliche Berliner Fashion Week statt. Bei dieser präsentierten die Modemacher antizyklisch die Highlights der kommenden Sommerkollektionen. Die Mercedes Benz Fashion Week (auch Berliner Modewoche) zieht regelmäßig die internationale Modeszene in die Hauptstadt.

Dieses Jahr hatten die Schülerinnen und Schüler des zweiten Lehrjahres aus dem Textileinzelhandel die einmalige Gelegenheit, die Modewoche in der deutschen Metropole zu besuchen.

Die insgesamt 40 Lehrlinge aus ganz Tirol fuhren bereits in den frühen Morgenstunden gemeinsam mit dem Bus nach Berlin. Ausgeruht ging es dann am nächsten Tag mit drei spannenden Messebesuchen los. Die erste Station war die PANORAMA Messe – 10 riesige Messehallen gefüllt mit den neuesten Trends!

Beeindruckt von den tollen Installationen und den innovativen Messeständen ging es dann weiter zur PREMIUM Messe. Vor Ort konnten die Lehrlinge wieder einen Blick auf die Mode der nächsten Saison werfen und sich von den vielen coolen Looks inspirieren lassen. Die Auszubildenden aus dem Textileinzelhandel lernten unter anderem auch viele neue Marken und Designer kennen.

 

Seiten

Subscribe to Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck RSS