TFBS unterstützt Schulkinder in Innsbrucker Asylheim mit EDV-Ausrüstung

Auf Initiative unserer Schülerin Sarah Ziegler, die sich privat als Helferin im Asylheim engagiert, wurden an unserer Schule zwei PC-Austattungen für Flüchtlingskinder im Innsbrucker Asylheim in der Trindlgasse gesammelt und für den Gebrauch vorbereitet. Diese zwei PC-Ausstattungen wurden nun an das Asylheim übergeben. Ein PC unterstützt die Arbeit der Freiwilligen Helfer beim Deutschunterricht der Asylsuchenden. Vor allem sollen die schulpflichtigen Kinder des Heims am Computer Übungen für die Schule absolvieren können. Ein zweiter PC wurde einer Familie mit drei schulpflichtigen Kindern zur Verfügung gestellt. Ihre Große Freude über die gesammelten PC Ausstattungen zeigten die Kinder, in dem sie ein Dankes-Plakat (Foto) für die Schule gemalt haben.

 

 

 

PKAs und Drogisten im Technischen Museum München

Die zweiten Klassen der PKA- und Drogistenlehrlinge besuchten das Technische Museum München. Die Führung in der Pharmazieabteilung war sehr interessant und lehrreich. Die Schülerinnen und Schüler bekamen einen Überblick über die Somatologie und konnten z.B. ins Innere einer menschlichen Zelle hineingehen.

 

 

 

 

Ein herzliches Willkommen

Ein neuer Lebensabschnitt hat für unsere Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen begonnen.

Um den Einstieg in die Berufsschule besonders herzlich zu machen, wurden auf Anregung der Lehrerin Frau Greil Denise bereits im Vorhinein von den Lehrlingen der anderen Klassen im Religionsunterricht liebevolle Willkommenskarten für die „Neuen“ gestaltet, ganz nach dem Motto „ein offenes Herz haben für...“
Hilfreiche Tipps, motivierende Worte und auch viele lustige und aufmunternde Sprüche erfreuten unsere „Ersteler“ sehr, wie im folgenden Feedback zu lesen ist:

Die Willkommenskarten finden wir toll - das war eine sehr gute Idee! Wir haben uns sehr darüber gefreut und finden, dass man dies über die Jahre weiter fortführen sollte“.

Viktoria, Manuel, Tamara, Carina


Unsere Motivation ist gestiegen. Die Kärtchen waren eine wirklich nette Geste!

Larissa

„Hesmats Flucht“ – eine spannende Lesung am „Langen Tag der Flucht

„Sie lagen bereits vier Stunden in dem Loch, als er irgendwann aufgehört hatte zu atmen. Hesmat war zu sehr mit sich selbst beschäftigt, um zu begreifen, dass sein Freund starb. Er bekam selbst kaum Luft, die Mittagshitze war schon im Abteil unerträglich gewesen, und in diesem Loch kochte die wenige Luft, die ihnen blieb.

Fahid hatte geweint. Dann war er müde und ruhig geworden. Hesmat hatte mit den Füßen geschlagen, sich aber nur die Haut von seinen Knien und Ellbogen gerieben. Es war zu wenig Platz, um zu schlagen. Zu heiß, um zu schreien.“ Passagen wie diese haben die Klasse 3E9 bei der Lesung „Hesmats Flucht“ in ihren Bann gezogen.

Einladung zum „Tag der offenen Tür“

Die Möglichkeiten bei der Berufs- oder Schulwahl sind nahezu unendlich. Um euch eine Orientierung zu geben, präsentieren die Schülerinnen und Schüler der Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck auch heuer wieder ihre Lehrberufe.

Wir laden euch zum

„Tag der offenen Tür“ am 25. Oktober 2016

in die Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro in Innsbruck herzlich ein.
Den Besuchern werden viele kaufmännische Berufsbilder praxisnah und anschaulich präsentiert.
Um den Besuch eurer Klasse bestmöglich vorbereiten zu können, bitten wir um  Anmeldung in unserem Sekretariat (Tel.:  +43 512 284 531).

Wir freuen uns auf einen spannenden Tag der Berufsorientierung.

Neue Top-Geräte für Elektrohandels-Lehrlinge der Tiroler Fachberufsschulen

Auf Initiative von Gremialobmann KR Manfred Malli von der WIrtschaftskammer Tirol sponserten drei Unternehmen neue Top-Geräte für den Unterricht von Tiroler Lehrlingen aus dem Fachbereich Elektrohandel. Mit diesen Geräten kann der Verkauf-Unterricht nun noch praxisnäher gestaltet werden und die Schülerinnen und Schüler können Ihr Wissen direkt an den Geräten erweitern.

Das war die Absolventenfeier 2016

Am 6. Juli war es wieder soweit: Mit einer fulminanten Feier verabschiedeten wir gemeinsam mit viel Prominenz, tollen Beiträgen und viel Freude unsere Absolventinnen und Absolventen. Bilder von der Veranstaltung finden Sie hier.

Weitere Bilder finden Sie unter folgendem Link: https://www.dropbox.com/sh/ebkguoon3mioamg/AACZrVQsi8jq8z9k1w8_lTNwa?dl=0

 

Rückblick der Klasse 3E2 mit Tamás

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ich stell mich mal kurz vor: Mein Name "Tamás" aus der 3E2.
So schnell wie's angefangen hat, ist es wieder vorbei.
Lehre im Einzelhandel, so nehm ich's und zieh das einfach durch.
Oft ging das Gefühl in mir durch, als ich mit dem Bus zur Schule fuhr.
Nun sitz ich da, es kam nach und nach alles in Gang,
wo dann die Freundschaft mit mir und Andy begann.

WIE WIR REDEN

 

 

2-tägige Exkursion der 2B2 nach Wien - Gesprächs- und Audionotizen aus dem Exkursionsalltag.

Vorfreude
Linda: wie hoasst unser hotel in wien?
Julia: Flemmings
Manuel: i glaub flemming
Linda: dankr :-)
Elke: seids alle fit???
Vanessa: sowieso
Selli: geat schu haha
Ebru: joa
Emina: 04:45 is treffpunkt oder?
Elke: Ja genau, vorm Ruetz IM Bahnhof, Zug fährt um 05:02 ab
Selli: Juhuuuu
Linda: passt

Drogisten trumpfen auf

Wunderschön gestaltete und liebevoll dekorierte Drogenkästen konnten am 28.06. wiederum an unserer Schule bewundert werden. Einige Eindrücke finden Sie hier.

 

 

 

Lehrlingswettbewerb für PKA

Am 7. Juni fand der diesjährige Lehrlingswettbewerb für Pharmazeutisch-kaufmännische Assistent/inn/en statt. Ein Dankeschön geht an die Vertreter der Apothekerkammer um Mag. Moncher sowie an das Lehrerinnenteam unserer Schule. Gratulieren dürfen wir unseren SchülerInnen zu den ausgezeichneten Leistungen. Hier ein paar Eindrücke.

 

Tag der Lehre - unser Messestand

 Am ersten Tag der Lehre in der Messehalle war viel los: Rund 5 000 Besucher durften wir begrüßen. Wir präsentierten drei von unseren 15 Lehrberufen: Pharmazeutisch-kaufmännische Assistenz, Einzelhandel und Bankkauffrau/-mann. Über mangelndes Interesse brauchten wir uns nicht zu beklagen. Unsere Stände waren durchgehend gut besucht. Im nächsten Jahr wird es eine Wiederholung geben.


Frühstück im Dunkeln – Besuch beim Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol

Am Dienstag, den 24. Mai, besuchten meine KlassenkollegInnen meinen Ausbildungsbetrieb. Sie erhielten durch das „Frühstück im Dunkeln“ die Möglichkeit, in die Welt sehbehinderter und blinder Menschen einzutauchen. Es war für meine Klasse eine sehr ungewohnte Situation. Vorsichtig wurde Kaffee eingeschenkt und die Marmeladesemmel zubereitet. Dabei kam es zu kleinen Missgeschicken, die auch zum Lachen anregten. In der anschließenden Diskussion wurde es wieder etwas ernster.

Die Mitarbeiterinnen Marion Hitthaler, Heidi Amann und ich beantworteten die Fragen der Jugendlichen, zum Beispiel: Wie nehmen sehbeeinträchtigte Menschen die Umwelt wahr? Wie wäre es selbst blind zu sein? Wie wird der Alltag bewältigt?. Daraus entwickelte sich eine spannende Diskussion. Die Klasse bedankt sich beim Blinden- und Sehbehindertenverband Tirol und deren MitarbeiterInnen.

Pinar Camalan, 2E11

Tolle Leistungen der Teilnehmer/innen beim Verkaufswettbewerb 2016

Tolle Leistungen boten auch in diesem Schuljahr wieder die Teilnehmer/innen des Verkaufswettbewerbs der Tiroler Wirtschaftskammer. Alle dritten Klassen aus dem Lehrberuf Einzelhandel haben an der schulinternen Ausscheidung 2016 teilgenommen. Nach der Ermittlung der Gruppensieger im Rahmen des WSVP-Unterrichts erfolgten im April die Tagesausscheidungen.

Insgesamt acht Schülerinnen und Schüler konnten sich dabei für die Schulausscheidung am 19. Mai 2016 qualifizieren. Eine externe Jury, bestehend aus Vertretern der Wirtschaftskammer und der AK, Lehrberechtigten sowie einem ehemaligen Schüler und Teilnehmer des Verkaufswettbewerbes, beurteilte dabei die Leistungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. 

Lehrlingscoaching

Eine Lehre läuft nicht immer reibungslos und stellt Dich schon mal vor Probleme. Manche kannst du selber lösen, manchmal brauchst du vielleicht Unterstützung. Dann sind wir vom Lehrlingscoaching für dich da. Wir unterstützen dich bei Problemen in der Lehrausbildung oder im Privatleben

  • Hast du Stress mit einem Kollegen, einer Kollegin?

  • Besteht die Gefahr, deine Lehrstelle zu verlieren?

Seiten

Subscribe to Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck RSS